Handtaschenaktion

Ein neues Mitmach-Projekt des Gießener Hilfswerks GAIN: die Sachen-Taschen-Aktion. Nachfolgend wird sie erklärt und vorgestellt.

Auch wenn die Pandemie eine Last für viele von uns ist, gibt es Menschen auf der Welt, denen es wesentlich schlechter geht als uns, auch ohne Corona. Im Hilfswerk GAiN wollen wir unsere Augen vor den Nöten unserer Mitmenschen nicht verschließen, weltweit Not lindern und Hoffnung vermehren und dabei viele Leute zum Mitmachen motivieren. Deshalb gibt es aktuell wieder ein neues Mitmach-Projekt – die Sachen-Taschen-Aktion.

Die Idee: Eine (gebrauchte) Handtasche neu füllen mit allem, was eine Frau so gewöhnlich in ihrer Handtasche hat, was ihrer Schönheit dient. Diese Taschen schickt GAiN in seine Projektländer. Dort werden sie an Frauen verteilt, um ihnen zu zeigen, dass sie wertvoll und einzigartig sind.

Christa Behr, aktive Rentnerin aus der Lukaskirche, näht wunderbare Stofftaschen, die sie für die Aktion zur Verfügung stellt. Die Mitmacher füllen diese Taschen – Tipps dafür gibt es auf den Aktionsflyern, die in der Kirche und im Gemeindebüro ausliegen. Dort gibt es auch die Taschen. Natürlich kann man auch eine eigene Handtasche, die nicht mehr gebraucht wird, aber noch schön ist, neu füllen.

Anne-Katrin, gehört zur Pauluskirche und arbeitet bei GAiN, nimmt die gefüllten Taschen mit nach Gießen und übergibt sie dort dem Hilfswerk. Fragen zum Projekt beantwortet sie gerne unter anne-katrin.lossnitzer@remove-this.gain-germany.org. Christa Behr und Anne-Katrin Loßnitzer freuen sich über viele Mitmacher*innen und sagen Danke für jedes Engagement!

 

Kontakt

Gemeindebüro
Fontanestr. 46
35039 Marburg
Telefon: 06421-247 71

© 2022 Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg