Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde der Lukas- und Paulusgemeinde.

Im Neuen Jahr begleitet uns als Jahreslosung ein Gedanke aus den ersten Seiten der Bibel. Hier sagt eine junge Frau, die sich in großer Not befindet, im Gebet einen bemerkenswerten Satz, nämlich: „Du bist ein Gott, der mich sieht“ (1. Mose 16, 13).
Meine eigene Erfahrung ist, dass es einen großen Unterschied ausmacht, ob ich mich in den Herausforderungen des Lebens alleingelassen fühle oder wahrgenommen und begleitet weiß. Man kann überraschend viel aushalten, wenn man seinen Weg nicht einsam geht, sondern in Gemeinschaft - gleichsam „von guten Mächten wunderbar umgeben“. So formuliert es Dietrich Bonhoeffer im Dezember 1944 im Gefängnis. Solche guten Mächte können Menschen sein, die mit uns fühlen und uns nach Kräften beistehen.

Aus meiner Sicht sind das Engel. Ja, wir selbst können solche Engel für andere sein, wenn wir ihnen unser Herz öffnen und unsere Hand reichen. Und in dem allen ist auch Gott nah. Er sieht dich und mich liebevoll an. Er hört unsere ausgesprochenen und unausgesprochenen Gebete. Und hilft uns auf seine Weise zu seiner Zeit. Nie sind wir verlassen.

Dieses Vertrauen und diese Geborgenheit wünsche ich Ihnen für das Neue Jahr!


Ihr
Markus Rahn, Pfarrer

 


Pfarrer Markus Rahn (Foto: R. Bostroem)

Kontakt

Gemeindebüro
Fontanestr. 46
35039 Marburg
Telefon: 06421-247 71

© 2023 Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg